ISEK BAD FREDEBURG

Die Zukunft Bad Fredeburgs

Warum ein neues Konzept
f├╝r Bad Fredeburg?

Liebe B├╝rgerinnen und B├╝rger,

seit Februar 2012 gibt es das Integrierte Stadtentwicklungskonzept Schmallenberg 2030 (ISEK), das im Jahr 2016 aktualisiert und fortgeschrieben wurde. Es ist seitdem die Grundlage f├╝r die Stadtentwicklung und Planungen der Gesamtstadt.
 
Eine Schl├╝sselfunktion f├╝r die Gesamtentwicklung ├╝bernehmen die beiden Kernorte Schmallenberg und Bad Fredeburg. Am 28.04.2016 hat der Rat der Stadt Schmallenberg mit Beteiligung der ├Ârtlichen Gremien und B├╝rgerschaft daher auch einen St├Ądtebaulichen Rahmenplan f├╝r die Ortsmitte Bad Fredeburg als Leitlinie f├╝r die k├╝nftige Entwicklung beschlossen.
 
Zahlreiche der im Rahmenplan aufgef├╝hrten Projekte und ┬áMa├čnahmen wurden seitdem mit finanzieller Unterst├╝tzung von Bund und Land ├╝ber das St├Ądtebauf├Ârderprogramm umgesetzt.
Um weitere st├Ądtebauliche Entwicklungsma├čahmen in Bad Fredeburg umsetzen zu k├Ânnen, bedarf es f├╝r den Ort mit der Aufstellung eines Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes einer aktualisierten Grundlage, die neue Anforderungen und Rahmenbedingungen von Bad Fredeburg ber├╝cksichtigt.

 

Das neue Konzept baut dabei auf dem bestehenden auf. Es wird vorrangig eine st├Ądtebaulich-r├Ąumliche Planung sein und benennt konkrete Ma├čnahmen f├╝r die ├Âffentliche Hand und f├╝r Privatpersonen, um Bad Fredeburg als lebenswerten und vielf├Ąltigen Ort zu erhalten.

Die Erarbeitung und Umsetzung des Stadtentwicklungskonzeptes f├╝r Bad Fredeburg wird in enger Abstimmung mit allen Beteiligten erfolgen. Bereits bei der Ideensammlung zur Umgestaltung des Stra├čenzugs Hochstra├če, Kirchplatz, Im Ohle war Ihre Meinung gefragt. Auch nun haben Sie die Gelegenheit, Ihre Ideen, W├╝nsche und Anregungen einzubringen und Sie sind herzlich eingeladen, sich an der Gestaltung und┬áZukunftsentwicklung Ihres Ortes zu beteiligen.

Nutzen Sie daher bitte die M├Âglichkeiten, an der Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzeptes f├╝r Bad Fredeburg mitzuwirken. Das gilt gleicherma├čen f├╝r jeden B├╝rger und jede B├╝rgerin sowie f├╝r die ├Ârtlichen Vereine, Verb├Ąnde, Gesch├Ąfte, Gewerbe, Tourismus und sonstigen Akteure.

Erarbeitung und Beteiligung

M├Ąrz 2022
M├Ąrz 2022
April 2022
Juni 2022
September 2022
Beteiligung
1. B├╝rgerforum und Online-Beteiligung | Ideensammlung
Analyse
Werkstattgespr├Ąch
(Politik und Verwaltung)
Rahmenkonzept
Beteiligung | 2. B├╝rgerforum | Abstimmung
Abschluss

R├╝ckblick und Ausblick

R├╝ckblick und Ausblick

Bisheriges

2016:
ISEK 2030 | Integriertes Stadtentwicklungskonzept Schmallenberg 2030

2016:
St├Ądtebaulicher Rahmenplan
f├╝r die Ortsmitte Bad Fredeburg

K├╝nftiges

Die Neuaufstellung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes f├╝r Bad Fredeburg

ÔÇŽ baut auf dem bestehenden Rahmenplan auf und

ÔÇŽ will das bisher Erreichte bewerten.

ÔÇŽ soll neue Herausforderungen ber├╝cksichtigen (ÔÇ×Zukunftsaufgabe Klimawandel und -anpassungÔÇť).

ÔÇŽ wird auch neue Ma├čnahmen ├╝ber die Ortsmitte hinaus enthalten.

Umgesetzte oder in Umsetzung befindliche Ma├čnahmen

St├Ądtebaulicher Rahmenplan f├╝r die Ortsmitte Bad Fredeburg 2016
Klicken Sie f├╝r mehr Informationen auf die gew├╝nschten Punkte

Rahmenplan 2016

Sechs Leits├Ątze zur Entwicklung der Ortsmitte

ORTSBILD UND BAUKULTUR

Das einzigartige Erscheinungsbild ist auch in Zukunft die Basis der baulichen Entwicklung in Bad Fredeburg.
Der historische Ortsgrundriss wird gepflegt und behutsam weiter entwickelt. Der Schutz von Ortssilhouette und Ausblicken in die Landschaft geht Hand in Hand mit einer qualit├Ątvollen Anpassung und Erneuerung des Geb├Ąudebestands und zum Ortsbild passenden Erg├Ąnzungen.

FREIRAUM UND LANDSCHAFT

Die Ortsmitte von Bad Fredeburg wird optimal mit der Landschaft und den kulturellen Attraktionen verkn├╝pft.
Die nahen Freir├Ąume von Frettelt und H├Âmberg erg├Ąnzen den eher steinernen Charakter der Ortsmitte. Die bebaute Achse von Hochstra├če und Im Ohle und das gr├╝ne Band vom Musikbildungszentrum S├╝dwestfalen bis zum Rudolf-Becker-Kurpark werden zum einzigartigen Wegekreuz. Der Kirchplatz ist Schnittpunkt und Zentrum zugleich.

WOHNEN

Wohnen beh├Ąlt seinen hohen Stellenwert f├╝r die Entwicklung der Ortsmitte und wird weiter gef├Ârdert.
Die gepflegte historische Bausubstanz und qualit├Ątvolle Erg├Ąnzungen liefern den Rahmen f├╝r das Wohnen in der Ortsmitte. Die dauerhafte Aufwertung des Wohnumfeldes, die Pflege und Anpassung des Wohnbestands, die Bebauung von Baul├╝cken und neue Wohnangebote machen das Wohnen in der Ortsmitte von Bad Fredeburg zukunftsf├Ąhig.

VERSORGUNG UND INFRASTRUKTUR

Die Kleinteiligkeit und das historische Umfeld bilden den besonderen Rahmen f├╝r die Versorgung der Bewohner.
Die Beseitigung von Gestaltungsm├Ąngeln, angemessene Erweiterungsm├Âglichkeiten und insbesondere die Einbindung des Stra├čenzugs Hochstra├če und Im Ohle f├╝hren zu einem besonderen Einkaufserlebnis und machen die Ortsmitte zu einem unverwechselbaren Einkaufsort.

STRASSEN, WEGE UND PLÄTZE

Der Verkehr gew├Ąhrleistet weiterhin die Funktionsf├Ąhigkeit, erh├Ąlt aber eine dienende Funktion.
Mit der Umgestaltung der bisherigen Ortsdurchfahrt wird aus einer durchschnittenen eine zusammen-h├Ąngende Ortsmitte. Durch das verringerte Verkehrsaufkommen wird der Kirchplatz wieder zum lebendigen Zentrum. Die Altstadtstra├čen werden ortsbildgerecht und f├╝r alle gut nutzbar erneuert und gestaltet.

B├ťRGERENGAGEMENT

Die Pflege und Entwicklung der Ortsmitte von Bad Fredeburg ruht auf vielen Schultern.
Die Zukunft der Ortsmitte ist nicht nur Sache der ├Âffentlichen Hand, sondern auf das Engagement der privaten Akteure angewiesen. Sie sind aufgerufen, zu investieren, Ideen einzubringen, an deren Umsetzung mitzuwirken und sich um ÔÇ×ihre OrtsmitteÔÇť zu k├╝mmern.

+++ beendet +++

Beteiligen Sie sich!

Sie als B├╝rgerinnen und B├╝rger sind gefragt, Ihre Ideen und Anregungen fr├╝hzeitig einzubringen. Nutzen Sie daher bitte die M├Âglichkeiten, intensiv an der Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzeptes f├╝r Bad Fredeburg mitzuwirken.

Die Ergebnisse aller Beteiligungsm├Âglichkeiten werden zusammengetragen und ausgewertet. Sie bilden die Basis des neuen Stadtentwicklungskonzeptes f├╝r Bad Fredeburg.

M├Âglichkeiten der Beteiligung

  • Auf der virtuellen Pinnwand und/oder auf der interaktiven Karte auf dieser Webseite.
  • Am 02. M├Ąrz 2022, 19.00 Uhr fand eine Online-Veranstaltung statt. Hier wurden Ihnen die bisher umgesetzten Ma├čnahmen vorgestellt, und Sie hatten die Gelegenheit, R├╝ckfragen zu stellen und Ihre Anregungen und W├╝nsche zu ├Ąu├čern. (Protokoll lesen┬á

    ┬╗)

  • Sie k├Ânnen die Antwortkarte dieses Flyers abtrennen, ausf├╝llen und bis zum 20.03.2022┬áan das Kurhaus senden oder im Kurhaus abgeben.
  • Wenn Sie sich nicht digital beteiligen wollen oder k├Ânnen, stehen wir Ihnen telefonisch unter 02972.980-226 zur Verf├╝gung.

fand am 02. M├Ąrz 2022 um 19.00 Uhr statt

Online-Veranstaltung

Es wurden bisher umgesetzte Ma├čnahmen vorgestellt und
es gab Gelegenheit f├╝r R├╝ckfragen, Anregungen und W├╝nsche
in einer Videokonferenz mit Microsoft Teams.

Sehen Sie sich jetzt die Pr├Ąsentation der Online-Veranstaltung an.

Virtuelle Pinnwand

Gelten die sechs Leits├Ątze zur Entwicklung Bad Fredeburgs nach wie vor?
W├╝rden Sie sie ver├Ąndern?
Fehlen wichtige Themen?

Mitmachkarte

Welche Ma├čnahmen sollen in Bad Fredeburg noch realisiert werden?
Wo besteht aus Ihrer Sicht dringender Handlungsbedarf?

Ansprechpartner

Stadt Schmallenberg
Luisa Weidenfeld

E-Mail: luisa.weidenfeld@schmallenberg.de
Telefon: 02972 980-226

Pesch Partner
Architekten Stadtplaner GmbH
H├Ârder Burgstra├če 11
44263 Dortmund

Top

Anleitung

Diese interaktive Pinnwand bietet Ihnen die M├Âglichkeit einer interaktiven Beteiligung in Echtzeit. In Echtzeit bedeutet, dass Ihre Beitr├Ąge nicht moderiert und zeitverz├Âgert auf der Webseite widergespiegelt werden, sondern unmittelbar nach dem Absenden f├╝r alle sichtbar sind. Ihre Teilnahme ist uns wichtig, denn die Daten und Ergebnisse bilden die Basis des neuen Stadtentwicklungskonzepts f├╝r Bad Fredeburg.

Wie beteilige ich mich?

Mit Hilfe der Stecknadelfunktion k├Ânnen Sie auf der Pinnwand an einem beliebigen Ort ┬áIhre Anregungen mitteilen. Klicken Sie daf├╝r auf die entsprechende Stelle und anschlie├čend auf ÔÇ×Punkt hinzuf├╝genÔÇť. Nun k├Ânnen Sie das erscheinende Formularfeld ausf├╝llen.┬á

Zus├Ątzlich haben Sie die M├Âglichkeit, bereits eingebrachte Ideen anderer zu lesen, zu bewerten und/oder zu kommentieren. Klicken Sie daf├╝r auf die bereits eingestellten Stecknadeln. Kommentare werden mit dem zuvor ausgef├╝llten Namen angezeigt. Bevor ein Kommentar erscheint, muss er durch die Moderatoren freigegeben werden.┬áNutzen Sie die Kommentarfunktion, wenn ein Thema bereits benannt wurde.

Was passiert mit meinen Daten?

Es werden Ihr Name und ihre E-Mail-Adresse abgefragt. Das Eintragen von Namen und E-Mail-Adressen verhindert prim├Ąr das wahllose Setzen von Punkten und verleiht dieser Interaktion eine h├Âhere Seri├Âsit├Ąt. Sie dienen zudem f├╝r m├Âgliche R├╝ckfragen seitens der Gemeinde. Name und E-Mail-Adresse werden beim Setzen oder Bewerten eines Punktes nicht angezeigt. Nur bei einem Kommentar wird der Name angezeigt.

Das Setzen eines Punktes wird nach dem ÔÇťAbsendenÔÇŁ nicht moderiert, sondern sofort ver├Âffentlicht. Sie k├Ânnen diesen Punkt nicht l├Âschen. Wenn Sie eine L├Âschung w├╝nschen, k├Ânnen Sie das┬áhier┬átun. Voraussetzung daf├╝r ist die Nennung Ihrer E-Mail-Adresse. Die Moderatoren behalten sich bei groben Verst├Â├čen oder Missbrauch die L├Âschung der gesetzten Punkte vor.